In der Beek wird Mitglied des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

In der neuen FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag gehört der Bochumer Abgeordnete Olaf in der Beek als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung an. Damit würde sein Ausschusswunsch vollends erfüllt: „Ich freue mich sehr, zukünftig die deutsche Entwicklungszusammenarbeit voranbringen zu können. Vor allem im Bereich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und dem Abbau von Handelshemmnissen sehe ich große Chancen.“

„Wir müssen aufhören, den Markt der Länder, die Entwicklungshilfe erhalten, durch übersubventionierte deutsche und europäische Produkte kaputt zu machen. Stattdessen müssen wir Handelshemmnisse für Produkte aus Entwicklungsländern beseitigen. Gleichzeitig muss es Ziel unserer Politik sein, dadurch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen für die Menschen in Entwicklungsländern zu begünstigen und Armut zu bekämpfen.“ Nicht zuletzt könnten hierdurch auch Fluchtursachen wirksam bekämpft werden, so in der Beek abschließend.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen